Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
09.07.2005 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

Zürich und das Rad der Geschichte

Von »Fichen« und »Zunderobsi«: Historisch und aktuell Gesammeltes zwischen Bahnhofsstraße und Spiegelgasse. Ein Spaziergang

Hans Daniel

Ein Gespür für den Puls von Zürich bekomme, so mein Reiseführer, wer seinen Besuch der Stadt mit einem Spaziergang durch die »weltberühmte Bahnhofsstraße beginnt. Sie ist nicht irgendeine Einkaufsstraße in irgendeiner der Metropolen. Sie ist New Yorker Fifth Avenue, nur viel überschaubarer; sie ist Pariser Rue du Faubourg-St.-Honoré, nur längst nicht so lang; sie ist Düsseldorfer Königsallee, nur zweimal so kostspielig. In der Züricher Bahnhofsstraße bummelt man und kauft ein«. Oder »man« deponiert sein überflüssiges Geld bei einem der renommierten Bankhäuser, die sich hier in der Gegend angesiedelt haben.

Das steht nicht im Reiseführer. Das weiß »man«. Auch ohne Reiseführer. Nachdem bei der Volksbefragung vom 12. Juni knapp 55 Prozent der Schweizer Wahlberechtigten (in der Stadt Zürich 67 Prozent) dem Schengen-Abkommen, der Abschaffung von Grenzkontrollen zwischen ihrem Land und dem Großteil Westeuropas, zugestimmt haben, können die eidgenössischen Ban...

Artikel-Länge: 15153 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €