jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
05.07.2005 / Feuilleton / Seite 13

Zeitweilig ein schlechtes Gewissen

Zur Lage: Drei neue deutsche Kinofilme, willkürlich gesehen auf dem Filmfest München

Claudia Wangerin

Menschen verstehen

Wenn Sie es nicht machen, dann macht es vielleicht ein anderer, der nicht so verantwortungsbewußt ist«, sagt die Dame vom Verfassungsschutz in mütterlichem Ton. Johannes reagiert zunächst ablehnend. Er möchte seine Doktorandenstelle im Institut für Virologie ohne geheimen Nebenjob antreten – und kein Konkurrenzverhältnis zu seinem Kollegen Farid aufkommen lassen, der ihm auf Anhieb sympathisch ist. Doch gerade um den geht es: Der junge Wissenschaftler ist wegen seiner Herkunft in die Rasterfahndung geraten. In ihrer Freizeit unternehmen sie viel gemeinsam und lernen schließlich Beate kennen. Johannes findet Gefallen an ihr, doch sie entscheidet sich für Farid. Bald darauf fühlt sich Johannes von ihm auch beruflich übervorteilt. Aus diesen Befindlichkeiten heraus entscheidet er sich dann doch, dem Verfassungsschutz Auskunft zu geben. Es findet sich allerdings nichts Belastendes in seinen Aussagen; über die Kontaktpersonen weiß die Beh...

Artikel-Länge: 3444 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €