Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
04.07.2005 / Thema / Seite 10

Treibjagd an der Heimatfront

»Hochverrat« oder freie Meinungsäußerung? Die Hetzkampagne in den USA gegen den kritischen Wissenschaftler Ward Churchill

Jürgen Heiser

Nicht erst seit dem Film »Independence Day« weiß auch die deutsche Öffentlichkeit, daß der 4. Juli in den USA ein Nationalfeiertag ist – die alljährliche feierliche Begehung des Tages, der auf die Erklärung der Unabhängigkeit der US-Kolonien vom britischen Mutterland am 4. Juli 1776 zurückgeht. Jedoch nicht alle in den USA feiern diesen Tag. Einer der Gründe ist, daß die Unabhängigkeit der von europäischen Eroberern und Siedlern gegründeten nordamerikanischen Kolonien für die Ureinwohner Vertreibung, Krieg, Zerstörung gewachsener soziokultureller Strukturen und Völkermord bedeutete und ihren heutigen Status als »ethnische Randgruppe« in der US-Gesellschaft begründet. Der Historiker Ward Churchill, bis Februar 2005 noch Leiter des Fachbereichs für Ethnische Studien der University of Colorado in Boulder, gehört zu jenen, die schon seit langer Zeit am 4. Juli an die Kolonialpolitik erinnern, der seit Eroberung der Neuen Welt und Verschleppung der afrikanisch...

Artikel-Länge: 19466 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €