Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
22.06.2005 / Ansichten / Seite 3

»Die EZLN reagiert womöglich auf Provokationen der Armee«

Wie die jüngsten Erklärungen der zapatistischen Guerilla zu bewerten sind und welche Rolle die mexikanische Armee spielt. Ein Gespräch mit Anne Huffschmid

Harald Neuber

* Anne Huffschmid ist Journalistin und Kulturwissenschaftlerin. Sie hat lange Jahre für deutsche Medien aus Mexiko berichtet, über die EZLN veröffentlichte sie das Buch »Diskursguerilla: Wortergreifung und Widersinn« (Synchron, 2004).

F: Die EZLN hat in Ihrem jüngsten Kommuniqué einen »Roten Alarm« erklärt und ihre Truppen in die Militärlager gerufen. Sprechen nun die Waffen in Chiapas?

Die Alarmstufe Rot ist nach meiner Lesart nicht mit einer militärischen Mobilmachung zu verwechseln. Zunächst einmal haben wir hier nur einen Text vorliegen, wobei ein Kommuniqué einer bewaffneten Gruppe zugleich immer eine Tat ist, oder, wie im vorliegenden Fall, eine Tat ankündigt. Und die EZLN hat ihre Gegner im Laufe der nun fast zwölfjährigen Aufstandsgeschichte immer wieder daran erinnert, daß es sich bei ihr nicht etwa um ein Autorenkollektiv oder eine besonders aktive Nichtregierungsorganisation handelt, sondern um eine Guerillaorganisation. Man kann desha...



Artikel-Länge: 3992 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.