Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Juni 2022, Nr. 149
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
23.05.2005 / Feuilleton / Seite 12

Faust-Kryptogramme

Selbstdisziplin in der Zelle von Bautzen II. Eine dreibändige Edition über den Slawisten Ralf Schröder

Werner Röhr

Ralf Schröder ist in Berlin geboren (1927) und gestorben (2001). Berlin war zweifellos sein Lebensmittelpunkt, wo der Slawist als Lektor im Verlag Volk und Welt als Herausgeber und Interpret der Werke Dostojewskis und Gorkis, Bulgakows und Ehrenburgs, Lunatscharskis, Tynjanows und Oleschas, Trifonows und Tendrjakows, Aitmatows, Granins und Okudshawas eine öffentliche Wirkung entfaltete wie kaum ein anderer Literaturwissenschaftler der DDR. Das Lebenswerk von Ralf Schröder aber hat keine Berliner Einrichtung gewürdigt, sondern die Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen: Im November 2002 veranstaltete man ein wissenschaftliches Kolloquium in Leipzig und machte sich anschließend an eine einzigartige Edition, deren abschließender dritter Band im März diesen Jahres erschienen ist. Warum gerade Sachsen, erklärt Herausgeber Willi Beitz in der Vorbemerkung zum ersten Band. Die Leipziger Universität war die wichtigste Station der kurzen akademischen Laufbahn Schröders. H...

Artikel-Länge: 7244 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €