Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
23.05.2005 / Inland / Seite 4

Deutsche Atomtechnik für Südafrika

Firma aus Dortmund baut Brennelementefabrik am Kap. Reaktorsystem wurde in BRD 1989 wegen Sicherheitsmängeln stillgelegt

Reimar Paul

Die Dortmunder Thyssen-Krupp-Tochter Uhde hat den Auftrag zum Bau maßgeblicher Komponenten für eine Brennelementefabrik in Südafrika erhalten. Sie soll den »Brennstoff« für einen in Pelindaba bei Pretoria geplanten Hochtemperaturreaktor (HTR) und weitere Atomkraftwerke dieser Art produzieren. Nach Zeitungsberichten kassiert Uhde für den Auftrag 20 Millionen Euro. Das Unternehmen selbst spricht mit vornehmer Zurückhaltung lediglich von einem »Dienstleistungsauftrag« beim Bau einer Pilotanlage.

Die HTR-Variante vom Typ »Pebble Bed Modular Reactor« (PBMR) soll in wenigen Jahren in Südafrika in Serie gebaut und von dort dann auch in andere Staaten exportiert werden. Umweltschützer haben zwar vor Gericht erstritten, daß das Genehmigungsverfahren für den PBMR neu aufgerollt werden muß. Doch der Auftrag für den Bau der dazugehörigen Brennelementefabrik schaffe vollendete Tatsachen, befürchten Atomgegner.

Die HTR-Technologie unterscheidet sich deutlich von ...



Artikel-Länge: 3193 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €