3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 5. Juni 2023, Nr. 128
Die junge Welt wird von 2709 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
19.05.2005 / Ansichten / Seite 2

»Bisher wurden alle Chancen verpaßt«

EU-Bildungsminister beraten über Bologna-Prozeß. Studierende fordern soziale, geschlechtsspezifische und demokratische Verbesserungen. Ein Gespräch mit Steffi Geyer

Ralf Wurzbacher

* Steffi Geyer ist Vorstandsmitglied beim »freien zusammenschluß von studentInnenschaften« (fzs), der bundesweiten Dachorganisation von Studierenden

F: Heute und morgen findet im norwegischen Bergen die dritte Folgekonferenz der europäischen Bildungsminister zum sogenannten Bologna-Prozeß statt, dessen Ziel die Schaffung eines einheitlichen europäischen Hochschulraumes ist. Was steht auf der Tagesordnung?

Es geht um die weitere Ausgestaltung des Bologna-Prozesses. Aus unserer Sicht sollte dabei vor allem die soziale, demokratische und geschlechtsspezifische Dimension im Vordergrund stehen. Eine Diskussion über die Umsetzung läßt aber bis heute auf sich warten.

F: Kernpunkte des Bologna-Prozesses sind die Schaffung vergleichbarer, also einheitlicher Studienabschlüsse, die Einführung eines Leistungspunktesystems und die Förderung der Mobilität von Studierenden und Lehrenden über Landesgrenzen hinweg. Wie weit ist die Angleichung der Bildungssyst...





Artikel-Länge: 4096 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €