Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 27. Mai 2019, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
27.04.2005 / Ausland / Seite 6

Blockade im Sicherheitsrat

UNO: Resolution gegen Kindersoldaten steht weiter aus. Keine Bereitschaft zu Waffenembargos und anderen Restriktionen

Thalif Deen, New York (IPS)

Der UNO-Sicherheitsrat gerät für seine schleppende Arbeit an einer umfassenden Resolution gegen Kindersoldaten zunehmend in die Kritik. Unzufrieden sind nicht nur Kinderschutzorganisationen, sondern auch der UN-Sonderbeauftragte für Kinder in bewaffneten Konflikten, Olara Otunnu. Im Entwurf liegt die entsprechende Resolution seit Monaten vor. Sie verlangt in ihrer jetzigen Form unter anderem Waffenembargos und Reisebeschränkungen für Regierungsmitglieder und Vertreter von Rebellengruppen, die sich des Mißbrauchs von Kindern in Konfliktsituationen schuldig machen.

»Ich höre immer wieder, daß eine Entscheidung bevorsteht«, sagte Casey Kelso, Leiter der in London ansässigen Coalition to Stop the Use of Child Soldiers, der unter anderem Amnesty International, Human Rights Watch und die Save the Children Alliance angehören. Nach dem, was aus diplomatischen Kreisen aus New York verlaute, so der Experte weiter, liefen die Verhandlungen allerdings extrem schlepp...

Artikel-Länge: 4184 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €