Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.04.2005 / Ansichten / Seite 3

»Wir haben nichts gegen Gespräche mit der WASG«

PDS hofft auf zwei Prozent bei der Landtagswahl in NRW. Position der Sozialisten wurde durch kommunale Erfolge gestärkt. Ein Gespräch mit Paul Schäfer

Peter Wolter

* Paul Schäfer ist Landessprecher der PDS in Nordrhein-Westfalen

F: Den bürgerlichen Parteien traut kaum noch jemand etwas zu – eigentlich hätte eine linke Partei wie die PDS beste Chancen, am 22. Mai bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen ein gutes Ergebnis einzufahren. Womit rechnen Sie?

Wir wollen möglichst an zwei Prozent herankommen. Das ist nicht einfach – in Nordrhein-Westfalen gibt es zwar 18 Millionen Einwohner, aber nur 1200 PDS-Mitglieder.

F: Zu den Wahlen tritt auch die Wahlalternative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit (WASG) an. Beide Parteien haben ein ähnliches Profil, beide konkurrieren um das selbe Wählerpotential ...

Im Prinzip ist das richtig. Im Unterschied zur WASG sind wir erstens in vielen Stadt- oder Gemeinderäten vertreten – das ist unser Vorteil. Zweitens sind wir eine sozialistische Programmpartei, d.h.: Wir werben für ein weiter gestecktes Ziel.

F: Demgegenüber hat die WASG starken Zulauf aus Gewerkschafte...









Artikel-Länge: 4135 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.