Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
21.04.2005 / Thema / Seite 10

Bewaffneter Frieden

Rätselhaftes Belarus: Sieg des Sozialismus in einem Land oder letztes Reich des Bösen in Europa? Die belorussische Armeereform (Teil II und Schluß)

Frank Preiß
* Im gestern erschienenen ersten Teil des Artikels wurde die Entwicklung Belorußlands seit dem Zerfall der Sowjetunion 1991 beleuchtet und der Kurs seines Präsidenten Alexander Lukaschenko gegen die Doktrinen des Neoliberalismus untersucht.


Es gehört zum Job eines Verteidigungsministers, sein Ressort und die Truppen, die er führt, in der Öffentlichkeit zu preisen. Generaloberst Leonid Malzew aus Belarus macht da keine Ausnahme. Trotzdem dürfte das Interview, das er am 1. März diesen Jahres der zentralen russischen Armeezeitung Krasnaja Swesda gab, nicht nur seinem Moskauer Amtskollegen Sergej Iwanow verdeutlicht haben, daß der Nachbar offensichtlich das einzige postsowjetische Land ist, in dem eine Militärreform nicht nur auf dem Papier vorgesehen ist.

Für Eingeweihte ist es schon lange kein Geheimnis mehr, daß der bislang treueste Verbündete der Russischen Föderation und das aktive Mitglied des »Vertrages über die kollektive Sicherheit«1 von der Öf...


Artikel-Länge: 19559 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.