1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
09.03.2005 / Inland / Seite 3

Orange dankt grün

Staatsbesuch in Berlin: Der ukrainische Präsident Viktor Juschtschenko nimmt Bundesaußenminister Joseph Fischer in der Visaaffäre in Schutz

Jürgen Elsässer

Das gab es selten: Am heutigen Mittwoch spricht mit Viktor Juschtschenko ein ausländischer Politiker vor dem Plenum des Deutschen Bundestages. Der Vorschlag, lanciert vom ehemaligen Verteidigungsminister Volker Rühe, war zunächst bei dessen eigenen Parteifreunden von der CDU/CSU umstritten gewesen. Sie wiesen darauf hin, daß bislang diese Ehre nur sehr wenigen Staatsgästen zuteil wurde, etwa einigen US-Präsidenten oder dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, und daß dies auch so bleiben müsse. Tatsächlich nimmt Wunder, daß dem Helden des ukrainischen Regimewechsels gewährt wurde, was dem des serbischen verweigert wurde, obwohl die deutsche Außenpolitik am Sieg von Zoran Djindjic über Slobodan Milosevic wesentlich mehr Anteil hatte als an dem Juschtschenkos über seinen prorussischen Widersacher Viktor Janukowitsch.

Offensichtlich waren innenpolitischen Gründe für die Einladung ausschlaggebend: »Von dem Besuch soll sich die Bundesregierung auch eine E...

Artikel-Länge: 4961 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €