Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
26.02.2005 / Titel / Seite 1

Atomwaffenlager Europa

Studie zählt mit 480 US-Bomben doppelt so viele wie bislang vermutet. Einsatz auch durch Nichtatommächte. Widerspruch zu US-Forderungen an Iran und Nordkorea

Daniel Behruzi

Die USA lagern deutlich mehr Atomwaffen in Europa als bislang angenommen. Das geht aus einer von der Organisation »Internationale Ärzte zur Verhütung eines Atomkrieges (IPPNW)« am Freitag in Berlin vorgestellten Studie des »Natural Resources Defense Council (NRDC)« hervor. Mit 480 Atomwaffen, die auf acht Luftwaffenstützpunkten in den NATO-Ländern Deutschland, Großbritannien, Italien, Belgien, Niederlande und Türkei stationiert sein sollen, zählt das renommierte Institut mehr als doppelt so viele Sprengköpfe, wie bislang in Europa vermutet wurden. Allein auf diesem Kontinent haben die USA damit ein größeres Arsenal der Massenvernichtungswaffen angehäuft, als sich insgesamt in chinesischem Besitz befinden. In Deutschland lagern der Studie zufolge, die sich auf jüngst veröffentlichte Geheimdokumente, Presseberichte und andere Quellen stützt, nicht wie bisher vermutet 65, sondern 150 Atombomben.

Die von den USA und der NATO vorgebrachten militärischen und...

Artikel-Länge: 3289 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €