Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
15.02.2005 / Inland / Seite 1

Fischer verteidigt sich: lau und spät

Bundesaußenminister hat in der Visa-Frage das Heft des Handelns aus der Hand gegeben

Ulla Jelpke

Joseph Fischer, Bundesaußenminister, der sich gerne als »Gottvater« der Grünen betiteln läßt, hat sich am Montag endlich selbst zum sogenannten Volmer-Erlaß zu Wort gemeldet. Sein Auftritt war lau. Er übernehme für »Fehler seiner Mitarbeiter« die »politische Verantwortung«, ließ er wissen. Während Grünen-Bundestagsabgeordneter Hans-Christian Ströbele immerhin den »Volmer-Erlaß« krampfhaft zu verteidigen sucht, wirft Fischer seinen Konsularbeamten vor, die Vorgaben der politischen Führung des Auswärtigen Amtes erfüllt zu haben. Aber nicht die Liberalisierung der Visa-Praxis durch den sogenannten Volmer-Erlaß vom Jahre 2000 ist Fischer nicht anzu...

Artikel-Länge: 2048 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €