Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
14.02.2005 / Ausland / Seite 6

Neu-Delhi in der Zwickmühle

Verbalprotest gegen Putsch des Königs von Nepal folgen keine Taten. Staatsstreich kratzt an Indiens Image als regionale Führungsmacht

Hilmar König

Nepals Menschenrechtsaktivisten und Anhänger der Demokratie zeigen sich enttäuscht von Indien. Neu-Delhis scharfer Verurteilung des Putsches von König Gyanendra am 1. Februar folgten bislang keine Taten – keine Drohung mit Wirtschaftssanktionen, kein Unterbrechen der Transitwege oder gar Einstellen der Waffenlieferungen. Im Gegenteil, Verteidigungsminister Pranab Mukherjee deutete am vergangenen Mittwoch an, man werde sich an die entsprechenden Verträge halten. Die einzige praktische Konsequenz aus Indiens Verbalprotest war die Verschiebung des Gipfeltreffens der Staaten der Südasiatischen Regionalkooperation (SAARC). Sie sollte Anfang dieser Woche in Dhaka, der Hauptstadt Bangladeschs, stattfinden.

Der Widerspruch zwischen den indischen Worten und Taten reflektiert, daß sich die Regierung in einer Zwickmühle befi...

Artikel-Länge: 2577 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €