Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Juni 2019, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
07.02.2005 / Ansichten / Seite 8

»Der Moderator hat mich einfach abgewürgt«

Die meisten Medien lassen alternative Positionen kaum noch zu. Gestanzte Politikerphrasen an Stelle von Argumenten. Ein Gespräch mit Peter Grottian

Ralf Wurzbacher

* Peter Grottian ist Professor für Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin.

F: Sie treten in letzter Zeit häufiger bei Polittalkshows im Fernsehen auf, letzte Woche beim WDR-Talk »Hart, aber fair«. Was macht Sie zu einem so gern gesehenen Gast?

Wahrscheinlich ist es die Mischung, die ich verkörpere. Es kommt nicht oft vor, daß sich ein Professor in außerparlamentarischen Bewegungen engagiert, für wissenschaftlich fundierte Politikalternativen wirbt und bisweilen zur Radikalität aufruft.

F: Zeugen derlei Einladungen nicht mehr von Respektlosigkeit denn echter Anerkennung?

Ich sehe das realistisch. Der Mainstream hat sich fast zur Perfektion organisiert und läßt alternative politische Positionen kaum noch zu. Ich bin einer der wenigen Linken, die im Fernsehen zu sehen sind oder in linksliberalen Zeitungen wie taz, Süddeutsche Zeitung und Frankfurter Rundschau zu Fragen der Arbeitsmarktpolitik und sozialer Proteste zu Wort kommen. D...







Artikel-Länge: 4205 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €