Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Juni 2019, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
07.02.2005 / Ausland / Seite 2

Rice: Moskau hat Demokratiedefizit

US-Außenministerin kritisiert bei Ankara-Besuch Rußland

Nach den Vorhaltungen gegenüber Iran und Syrien in der vergangenen Woche, als »Terrorhelfer« zu fungieren, hat US-Außenministerin Condoleezza Rice am Wochenende Rußland aufs Korn genommen. Bei einem Treffen mit ihrem russischen Kollegen Sergej Lawrow in Ankara monierte Rice am Samstag abend nach Angaben eines Mitarbeiters die russischen Versäumnisse in Sachen Demokratie. Die Defizite auf diesem Gebiet könnten die Beziehungen zu den USA erschweren. Rice habe unter anderem die von der russischen Regierung betriebene Zerschlagung des Ölkonzerns Jukos, mangelnde Freiheiten im Medienbereich und die zunehmende Machtkonzentration des Kreml erwähnt, hieß es.

Weitere Themen der Unterredung waren demnach ...

Artikel-Länge: 2213 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €