Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
28.01.2005 / Feuilleton / Seite 12

Die Familienresteverwertung

Versoffene Väter und tote Mütter als Zukunft des deutschen Kinos: Eine Bilanz des 26. Saarbrücker Max-Ophüls-Festivals

Petra Löber

Mit knapp 28000 Besuchern war das 26. Saarbrücker Max-Ophüls-Festival ein veritabler Publikumsmagnet, bilanzierte der scheidende Leiter Boris Penth am Sonntag. Seine Entscheidung, die Leitung zugunsten der Familie aufzugeben, liegt voll im Trend, sofern man von den Wettbewerbsbeiträgen ausgeht: Die meisten stellen die Familie ins Zentrum – zumindest das, was von ihr übrig ist.


Komische Alte

Um friedens-, frauen- und AKW-bewegte Spät-68er in einer generationsübergreifenden Brokdorfer Landkommune dreht sich »Am Tag als Bobby Ewing starb« (Regie: Lars Jessen, Max-Ophüls-Preis 2005). Eine solch augenzwinkernd-ironische »Abrechnung« mit der Elterngeneration der heutigen Nachwuchsfilmer war lange überfällig.

Frappierend war die Ähnlichkeit der Plots von »Netto« (Regie: Robert Thalheim, Förderpreis Langfilm), »Hallesche Kometen« (Regie: Susanne Irina Zacharias, Filmpreis des saarländischen Ministerpräsidenten) und »Das Lächeln der Tiefseefische«, d...






Artikel-Länge: 4263 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €