Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
20.01.2005 / Inland / Seite 5

Kein Geld fürs Essen

Patientenverband beklagt hohe Belastung chronisch Kranker durch die sogenannte Gesundheitsreform. Angekündigte Leistungsverbesserungen sind ausgeblieben

Ein Jahr nach Start der Gesundheitsreform haben Patientenvertreter vor allem eine unzumutbar hohe finanzielle Belastung armer chronisch Kranker beklagt. So hätten Sozialhilfeempfänger zum Teil kein Geld mehr für Essen, weil sie die gesamten Zuzahlungen bis zu ihrer Belastungsgrenze bereits in den ersten Wochen des Jahres leisten müßten, erklärte die Deutsche Gesellschaft für Versicherte und Patienten (DGVP) am Mittwoch in Berlin.

Insgesamt habe die Gesundheitsreform zunächst vor allem Patienten zusätzlich finanziell belastet, ohne die versprochene Beitragssenkung oder Verbesserungen bei der Ver...

Artikel-Länge: 1902 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €