Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
19.01.2005 / Ansichten / Seite 4

»Für die BUKO wird es eng«

Evangelischer Entwicklungsdienst streicht der »Bundeskoordination Internationalismus« das Geld. Nächster Kongreß Anfang Mai in Hamburg. Ein Gespräch mit Pitt Crasemann

Thomas Klein

* Pitt Crasemann ist bei der »Bundeskoordination Internationalismus« (BUKO) für die Kongreß- und Seminarorganisation und das Finanzmanagement zuständig. Die BUKO wurde 1977 als Netzwerk entwicklungspolitischer Aktionsgruppen gegründet.

F: Die BUKO sammelt jetzt Spenden, weil die Arbeit für 2005 bzw. eine Reihe von Projekten akut bedroht sind. Warum ist die finanzielle Situation so angespannt?

Zum einen hat der Evangelische Entwicklungsdienst (EED) zum 1. Januar seine Förderung gestrichen. Der EED war 25 Jahre Hauptförderer – zuletzt mit 30000 Euro im Jahr, davon 15000 Euro für den jährlichen BUKO-Kongreß und 5000 Euro als Zuschuß für die Geschäftsstelle in Hamburg. Zum anderen ist die Förderlandschaft durch die allgemeine Sparhysterie schwieriger geworden.

F: Warum hat der EED die Mittel gestrichen?

Als Begründung führte der EED ein Vorkommnis während des Treffens »BUKO 27« in Kassel an. Bei einem Aktionsnachmittag waren Teilnehmer in eine H&M...







Artikel-Länge: 3058 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €