Gegründet 1947 Freitag, 3. Juli 2020, Nr. 153
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
17.01.2005 / Ausland / Seite 6

Kapitalistischer Norden als »Öko-Terrorist«

Internationale Konferenz der kleinen Insel-Entwicklungsländer im mauritischen Port Louis. Anstieg des Meeresspiegels um 88 Zentimeter bis 2100 befürchtet

Hilmar König

Auf der Konferenz der kleinen Insel-Entwicklungsländer (SIDS) mußten sich die hochindustrialisierten Staaten der kapitalistischen Welt geharnischte Kritik gefallen lassen. Kiribatis Präsident Anote Tong sprach angesichts schwerer Umweltsünden des Nordens, globaler Erwärmung und des steigenden Meeresspiegels sogar von »Öko-Terrorismus«.

Vertreter von rund 40 SIDS-Ländern hatten sich fünf Tage lang bis zum Freitag vergangener Woche auf Mauritius getroffen und mit Politikern des Nordens brennende Probleme beraten. Das Tsunami-Desaster gab dem Treffen eine besondere Aktualität und unterstrich, wie wichtig es ist, den Anliegen der kleinen Inselstaaten global die ihnen gebührende Aufmerksamkeit zu schenken. UNO-Generalsekretär Kofi Annan betonte dementsprechend die Notwendigkeit, ein globales Frühwarnsystem nicht nur für Tsunamis, sondern auch für Sturmfluten, Zyklone und ähnliche Gefahren einzuführen.

Vor zehn Jahren hatten die SIDS auf Barbados ein Akt...



Artikel-Länge: 3546 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!