Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
15.01.2005 / Feuilleton / Seite 13

Mit und ohne Perücke

Zum Tod von Rudolf Moshammer

Richard Oehmann

Wo geht’s denn bitte zur Plinganserstraße?« Das war angeblich so seine Lieblingsfrage des Nachts in den Straßen von München. Allein spazierende junge Herren gewahrten da kurz vorher einen hinter ihnen herschleichenden Benz. Der Wagen hielt dann bei der günstigsten Gelegenheit und heraus schäkerte und charmierte das, was in der Zeitung Modezar genannt wurde.

Der König-Ludwig-Look, die blauhaarige Mama, mit der der Bub lange herumpromenierte, schließlich sein ekliger Kleinköter Daisy: Rudolph Moshammer gehörte in München zum Stadtbild wie die Leberkassemmeln, die blonden Cabriofahrerinnen oder die Zeitungskästen, bei denen es den Kunden freigestellt ist, ob sie zahlen oder nicht. Keine Musical-Premiere, keine Zirkus-Gaudi, keine Vernissage malernder Scha...

Artikel-Länge: 2390 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €