Gegründet 1947 Dienstag, 12. November 2019, Nr. 263
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
15.01.2005 / Inland / Seite 4

Ei gewaltlos überreicht

Proteste gegen Studiengebühren und anderen Sozialabbau in Thüringen

Stefan Wogawa

Mit mehreren Demonstrationen machten am Donnerstag in Erfurt zahlreiche Menschen ihrem Unmut über die Politik im Bund und in Thüringen Luft. Etwa 500 Studenten von Hochschulen aus Erfurt, Jena und Weimar sowie Schüler von Gymnasien protestierten am Nachmittag vor der Staatskanzlei, dem Sitz der Landesregierung, gegen Studiengebühren und Kürzungen im Bildungsetat. Am 26. Januar urteilt das Bundesverfassungsgericht über eine Klage von sechs CDU-regierten Bundesländern, die das Verbot allgemeiner Studiengebühren kippen wollen. Mit solchen Gebühren werde »die soziale Selektion im Hochschulbereich« weiter ausgebaut, hieß es im Demonstrationsaufruf.

Vor den aufgebrachten Studenten, die mit Handsirenen, Trillerpfeifen und Trommeln ausgerüstet waren, hatte es Wissenschaftsminister Jens Goebel (CDU) schwer, sich Gehör zu verschaffen. Niemals habe eine junge Generation so viele Chancen gehabt wie die derzeitige, versuchte der Minister zu dozieren. Doch jeder sei...

Artikel-Länge: 3202 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €