Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
14.01.2005 / Feuilleton / Seite 12

Doppelte Menschwerdung

Georg Kneplers universalhistorisches Nachlaßwerk ist erschienen

Arnold Schölzel

Es gibt sie noch: Bücher, bei deren Lektüre der Leser den Eindruck hat, da werde ein Vorhang weggezogen. Das Bekannte sei eben nicht das Erkannte, meinte Hegel trocken zu solchen Vorkommnissen. Georg Kneplers »Macht ohne Herrschaft« gehört zu diesen Büchern, obwohl es Fragment geblieben ist. Der Grund für den Effekt ist einfach zu benennen: Der universalhistorische Ansatz des österreichischen Kommunisten und Musikwissenschaftlers, der heute vor zwei Jahren starb. »Ansatz« ist dabei ein völlig unpassendes Wort. Es klingt nach Anfang und Hypothese, die Knepler in sehr klarer Weise hat – u. a. auf Darwin, Marx, Freud, Benjamin, Bloch und noch Chomsky sich stützend, viel mehr geht es aber um übergreifendes Wissen aus der Evolutionsbiologie, alter und neuer Geschichte, Ästhetik, Philosophie und Ökonomie. Die oft beschworene Interdisziplinarität, hier ist sie. Realisiert von einem Gelehrten, der sein Werk – das sei hier vermutet – nur in der DDR und nur in anda...

Artikel-Länge: 3443 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!