Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.01.2005 / Thema / Seite 10

Selbststigmatisierung und Widerstandskultur

Arbeitslose und linke Politik. Anmerkungen zu Forschungsergebnissen des von der Marx-Engels-Stiftung Wuppertal unterstützten Projektes »Klassenanalyse BRD«

Johnny Norden

Die Zahl der Arbeitslosen wächst. Es macht wenig Sinn, die Schuld dafür bei unfähigen Politikern und vaterlandslosen Managern zu suchen. Die Ursachen liegen woanders. Der hochentwickelte deutsche Kapitalismus braucht für die Profiterzeugung immer weniger Menschen.

In der Literatur – auch in linken Publikationen – werden jene, die aus dem ersten Arbeitsmarkt ausgestoßen werden, häufig als »Marginalisierte« bezeichnet. Ich benutze diesen Begriff mit Widerwillen. Er widerspiegelt die Sichtweise der Herrschenden. Diese betrachten ihre Welt als den lebenswerten Kernbereich und alles andere als die jenseits davon existierende Zone. Und der Begriff ist noch aus einer anderen Sicht fragwürdig. Viele Betroffene betrachten sich nicht als »Marginalisierte«.

In den Forschungsergebnissen des von der Marx-Engels-Stiftung Wuppertal unterstützten Projektes »Klassenanalyse BRD« wird zu den angeblich »Marginalisierten« festgestellt, daß »sie ihre soziale Randständigkeit...



Artikel-Länge: 12256 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.