24.12.2004 / Ausland / Seite 7

»Romania Libera« redaktionell unabhängig

Hombachs Statthalter Klaus Overbeck verläßt Bukarest

Manola Romalo

Nach langen Auseinandersetzungen haben die Journalisten der rumänischen Zeitung Romania Libera jetzt einen Sieg über den WAZ-Konzern und dessen Geschäftsführer Bodo Hombach errungen. Hombachs Statthalter Klaus Overbeck kehrt zurück nach Deutschland, die Struktur der Redaktion sowie die bisherige Linie der Zeitung bleiben unverändert. Der frühere SPD-Politiker Hombach, der nach Korruptionsvorwürfen sein Amt als Staatsminister im Bundeskanzleramt aufgeben mußte, hatte vergeblich versucht, Romania Libera von ihrer kritischen Berichterstattung über die Regierung des vor kurzem abgewählten sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Adrian Nastase abzubringen. Letztlich scheiterte Hombach am Widerstand der Redaktion und ihres bisherigen Leiters Petre Mihai Bacanu, der 21 Prozent der Aktien hielt.

Nachdem Hombach schon gedroht hatte, Romania Libera zu schließen, wurde jetzt ein Kompromiß gefunden, der das Überleben der Zeitung sicher...

Artikel-Länge: 2915 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe