Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
03.12.2004 / Inland / Seite 3

Von Irak-Krieg bis »G 3«

»Think Tank« und politisches Familientreffen: In Kassel kommt am Wochenende die Antikriegsbewegung zum 11. Friedenspolitischen Ratschlag zusammen

Rüdiger Göbel

Die Universität in Kassel öffnet auch in diesem Jahr wieder Hunderten Friedensaktivisten aus ganz Deutschland und Kriegsgegnern aus dem europäischen Ausland ihre Türen. Bereits zum elften Mal tagt der »Friedenspolitische Ratschlag«, eine Art »Denkfabrik« der verschiedensten in Deutschland aktiven Antikriegsgruppen, in der documenta-Stadt. Die Kasseler »Ratschläge« setzen wichtige Impulse für die deutsche und europäische Friedenspolitik der kommenden Monate, sie sind aber auch ein sozialpolitisches Ereignis. Zu keiner anderen Zeit trifft man so viele Aktive an einem Ort, Rat suchend und Rat gebend. Und so ist Kassel mit den Jahren für viele auch zu einer Art Familientreffen geworden. Man kennt sich, trifft sich, lacht und streitet miteinander. Wer nicht gerne hingeht, kommt eben aus Pflicht und Verbundenheit.


Wichtiges Diskussionsforum

Obgleich von einer AG der Universtität veranstaltet, verstand sich der Friedensratschlag nie als ausschließlich ak...




Artikel-Länge: 4106 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €