Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
03.12.2004 / Thema / Seite 10

General Eisenhower: »interesting document«

Das Geheimtreffen deutscher Industrieller vor 60 Jahren in Strasbourg – ein umstrittenes Dokument über die wirtschaftliche Nachkriegsplanung der Machteliten des faschistischen Deutschland

Janis Schmelzer
* Am 10. August 1944 tagten in Strasbourg im Hotel »Rotes Haus« Vertreter deutscher Rüstungskonzerne und des Speer-Ministeriums für Rüstung und Kriegsproduktion und berieten Schritte für die Vorbereitung einer Nachkriegsordnung. Die Konferenz fand unter strenger Geheimhaltung statt. Vorsitzender der Tagung war Amtsgruppenchef Dr. Scheid. Beraten wurde über Produktionsverlagerungen und Verschiebungen von flüssigem Anlagevermögen, von Marken- und Patentrechten in neutrale Länder, über Tarnungssysteme und die Schweiz als »Gold-und Devisenmarkt« sowie »Finanzdrehscheibe«. In der Geschichtswissenschaft war das Treffen bislang umstritten. Wir veröffentlichen den als Schlüsseldokument jetzt verifizierten Geheimdienstbericht vom 7. November 1944 und einen Kommentar dazu von Janis Schmelzer, der im Bundesarchiv die Karteikarte des betreffenden Tagungsleiters Dr. Scheid aus der Dokumentationsstelle des Innenministeriums der DDR gefunden hat.

Das Schlüsseldokum...

Artikel-Länge: 19156 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €