Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
29.11.2004 / Feuilleton / Seite 12

Die ewigen Nächte

Joachim Lottmann ist der Jugend von heute hart auf den Fersen

Frank Schäfer

Joachim Lottmanns literarisches Ich hat es besser. Johannes Lohmer ist ebenfalls Schriftsteller, aber anders als sein Autor hat er einen Verleger, der an ihn glaubt. »Der verteilt keine Schläge, sondern Schecks.« Und im imaginären Raum des neuen Romans »Die Jugend von heute« können dann auch endlich die Bücher erscheinen, von denen Lottmann in Interviews oder in seinen Zeitschriften- und Internet-Geschichten immer gern schwärmte, die er aber nie gedruckt sah: »Ich strahlte. So war die Lage. ›Frauen in Freiheit‹ würde sich noch besser verkaufen als ›Hulebeck auf deutsch‹. Das verdankte ich alles meinem treuen Verlag, der einfach alles druckte, was ich schrieb.«

Das ist eine schöne ironische Volte auf die wahren Verhältnisse. Denn nach seinem Debüt »Mai, Juni, Juli« von 1987, dem atemlosen Protokoll des gesellschaftlichen Paradigmenwechsels in den 80ern, das zugleich das Kölner Spex-Milieu eindrücklich ethnographiert, kam lange Zeit gar nichts. Erst 1999...

Artikel-Länge: 8961 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €