Gegründet 1947 Montag, 12. April 2021, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
09.11.2004 / Inland / Seite 4

»Gebeugter Paragraph« für Frankenthal

Sozialverband beklagt Betrug an Obdachlosen. Rechtsverweigerung in über 100 Fällen

Nick Brauns

Die Stadt Frankenthal in der Pfalz hat die zweifelhafte Ehre, am Dienstag den »Gebeugten Paragraphen« als Zeichen der »um sich greifenden Hilfeverweigerung« verliehen zu bekommen. Mit diesem Preis zeichnet die zum Diakonischen Werk gehörende Evangelische Obdachlosenhilfe (EOH) den kommunalen Kostenträger mit der fragwürdigsten rechtswidrigen Leistungspraxis gegenüber Obdachlosen aus.

Die von der EOH in Auftrag gegebene bislang größte gesamtdeutsche Studie über »Hilfesuchende in der Wohnungslosenhilfe«, zu der die rund 350 evangelischen Obdachloseneinrichtungen befragt wurden, zeigt eine »systematische Rechtsverweigerung« in über 100 Fällen.

Während in den Großstädten Frankfurt/Main, Hamburg, Stuttgart und München die Versorgung noch funktioniere, seien Rechtsverstöße gegenüber Hilfesuchenden in der Pfalz, dem Allgäu oder vielen ländlichen Gebieten Ostdeutschlands weit verbreitet. Mit einer von vielen Kommunen praktizierten »Drei-Tage-Regelung« ver...



Artikel-Länge: 3943 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €