jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
02.11.2004 / Feuilleton / Seite 12

Von Arbeit träumen

»Hartz IV«, wir weben dein Leichentuch: Mit Hauptmanns »Weber« versucht das Dresdner Staatsschauspiel den Aufstand gegen den Pauperismus

Michael Bartsch

n Dresden ist so etwas wie eine revolutionäre Zelle entstanden. Nicht konspirativ, sondern mitten auf der Bühne des Schauspielhauses. Sie bildete sich schon vor einem knappen Jahr als Chor der »Orestie« des Aischylos. Regisseur Völker Lösch holte dafür 33 Jedermänner und Jederfrauen aus der Dresdner Bürgerschaft ins Staatsschauspiel. Die Stimme des Volkes, dem man nicht erst aufs Maul zu schauen braucht, sozusagen im Originalton. Die Aufführung ist inzwischen Legende. In den Webern geht Lösch noch einen Schritt weiter. Das Werk des 29jährigen Gerhart Hauptmann über den Aufstand der schlesischen Weber 1844 dient eigentlich nur noch als historische Vorlage, als Sujet für eine geradezu tagesaktuelle Inszenierung. Wie anders hätte man im Jahr von »Hartz IV«, der wieder aufflammenden Montagsdemos oder der NPD-Wahlerfolge diesen Klassiker des Dauerkonflikts zwischen Besitzenden und Nichtbesitzenden glaubwürdig auf die Bühne bringen können? Der Chor der 33 bekam...

Artikel-Länge: 3246 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €