Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Sa. / So., 1. / 2. October 2022, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
02.11.2004 / Ausland / Seite 9

Aufgehübschte Bräute

Indiens Bankensektor in der Umstrukturierung. Geldhäuser werden mittels Privatisierung und Fusion für den sogenannten Wettbewerb gerüstet

Thomas Berger

Nur eine große Bank ist auch eine gute Bank. Dies scheint neuerdings der Leitsatz von Finanzpolitikern und Managern in Indien zu sein. Ein Vierteljahrhundert, nachdem unter der damaligen Regierung von Premierministerin Indira Gandhi die meisten Kreditinstitute des Landes nationalisiert wurden, befindet sich der Bankensektor im Umbruch. Die Privatisierungspolitik Neu-Delhis macht auch vor dieser letzten heiligen Kuh der einstigen alternativen Wirtschaftspolitik, dem sogenannten Dritten Weg des ersten Premierministers Jawaharlal Nehru und seiner Nachfolger, nicht halt. Die Geldhäuser sollen für den verstärkten Wettbewerb mit den privaten Anbietern und womöglich sogar den Verkauf an ausländische Investoren gerüstet werden.

Bank of Baroda, State Bank of Mysore, State Bank of Hyderarabad, Punjab National Bank, Oriental Commerce Bank. Die Liste ließe sich ellenlang fortsetzen. Dutzende namhafterer Banken, die sich seit 1969 in öffentlicher Hand befinden, sin...

Artikel-Länge: 6163 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €