Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
29.10.2004 / Ansichten / Seite 3

US-Linke: Bush verhindern oder Nader wählen?

jW sprach mit Tom Crean von der »Socialist Alternative« und Bill Davis von der KP der USA

Daniel Behruzi

Eine Stimme für Ralph Nader ist eine Stimme für den Bruch mit den Demokraten und den Republikanern, sagt Tom Crean, Vorstandsmitglied der trotzkistischen Gruppe »Socialist
Alternative« in den USA


F: Warum rufen Sie bei der Präsidentschaftswahl zur Stimmabgabe für Ralph Nader auf?

Die von George Bush geführte Regierung ist durch und durch reaktionär und versetzt die Menschen auf der ganzen Welt in Angst und Schrecken. Sie ist nicht nur für die koloniale Besatzung des Irak verantwortlich, sondern führt auch einen Krieg gegen Beschäftigte und Erwerbslose in den USA selbst. Viele Millionen arbeitender Menschen sehnen sich zu Recht nach Veränderung. Aber ein demokratischer Präsident Kerry wird die Besatzung des Irak ebensowenig beenden wie die Angriffe der Konzerne auf den Lebensstandard der arbeitenden US-Bevölkerung. Deshalb sehen nicht wenige den unabhängigen Kandidaten Ralph Nader als Alternative.

F: Für welche Positionen steht Nader?

Er is...









Artikel-Länge: 7011 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €