1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 25. Juni 2021, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
26.10.2004 / Ausland / Seite 15

Gewerkschaften beim ESF

Europäisches Sozialforum in London: Auch in Großbritannien wird heftig über das Verhältnis zur neoliberal gewendeten Sozialdemokratie gestritten

Hannes Heine / Stefan Müller

»Wir bleiben in Labour – nur so können wir Einfluß nehmen«, erklärte Linda Perks am Rande des 3. Europäischen Sozialforums, das vor rund einer Woche in London zu Ende ging. Der Irak-Krieg sei ein Fehler. Da die Labour-Regierung das Land jetzt aber besetzt halte, müsse man helfen, dort Gewerkschaften aufzubauen, so die Vorsitzende der Londoner Sektion von Unison weiter. Unison, die größte und einflußreichste Gewerkschaft der Insel, vertritt 1,3 Millionen Mitglieder und kann damit auf einen höheren Organisationsgrad verweisen als ihre deutsche Schwestergewerkschaft ver.di. Die britische Dienstleistungsgewerkschaft unterstütze das Sozialforum finanziell und organisatorisch, betonte Perks. Auch inhaltlich waren Unison und andere Gewerkschaften bei unzähligen Veranstaltungen präsent. Dabei reichte die thematische Bandbreite von Solidaritätsarbeit mit kolumbianischen Gewerkschaften über die Rechte von Schwulen und Lesben bis hin zu Problemen transnationaler Wan...

Artikel-Länge: 4234 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €