75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Dezember 2021, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
16.10.2004 / Wochenendbeilage / Seite 15

Die Breshnew-Intrige

Das tragische Schicksal der Entstalinisierung. Auf dem KPdSU-Oktoberplenum 1964 wurde Nikita Sergejewitsch Chruschtschow in die Rente geschickt

Werner Pirker

Am 14. Oktober 1964 wurde auf einem Außerordentlichen Plenum des ZK der KPdSU »der Bitte des Genossen Nikita Sergejewitsch Chruschtschow« entsprochen, ihn von den Funktionen des Ersten Sekretärs des ZK der KPdSU, des Mitgliedes des Präsidiums des ZK der KPdSU und des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR angesichts seines fortgeschrittenen Alters und der Verschlechterung seines Gesundheitszustandes zu entbinden«. Doch Chruschtschow war nicht freiwillig in den Ruhestand getreten. Er ist in einem entwürdigenden Procedere seiner Ämter enthoben worden.


Vorwurf des Subjektivismus

Aus den Beschlüssen des Oktoberplenums ließ sich herauslesen, was dem gestürzten Partei- und Regierungschef zum Vorwurf gemacht wurde. Darin verpflichtete sich das Zentralkomitee, »bei Entscheidungen in großen und kleinen Fragen Subjektivismus, administrative Methoden und übereilte, lebensfremde Schlußfolgerungen und Handlungen« nicht mehr zuzulassen. Damit war das Chru...




Artikel-Länge: 8533 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €