1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 25. Juni 2021, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
14.10.2004 / Ansichten / Seite 2

»Sozialforum – mit Christen und Marxisten«

Widerstand gegen EU-Verfassung ist zentrales Thema. Das Sozialforum München zählt 60 Gruppen. Ein Gespräch mit Luise Rauschmayer

Nick Brauns

* Luise Rauschmayer macht Öffentlichkeitsarbeit für die »Initiative Sozialforum München«, das am Sonnabend, dem 16. Oktober, gegründet werden soll.


F: Warum braucht München ein Sozialforum?

Die ganze Welt braucht ein Sozialforum: Täglich verhungern 24000 Menschen, und uns wird gesagt, daran könne man nichts ändern, das sei ein »Sachzwang«. Gemeinsam mit der globalisierungskritischen Bewegung entgegnen wir: »Eine andere Welt ist möglich!« Und spätestens seit den 70er Jahren wissen wir, daß wir, wenn wir global denken, lokal handeln müssen! Zum Beispiel den Widerstand gegen die EU-Verfassung organisieren. Wie bekannt wurde, zieht die EU einen nuklearen Erstschlag in Betracht. Da reicht es nicht, wenn Ende Januar eine Weltversammlung in Porto Alegre protestiert.

F: Seit zwei Jahren gibt es die Initiative für ein Sozialforum München. Was ändert sich mit der Gründung des Sozialforums?

Wir werden handlungsfähiger. Allerdings sehen wir die Gründ...








Artikel-Länge: 4299 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €