Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
29.09.2004 / Sport / Seite 16

Und jetzt alle: Hat er? Hat er nicht?

Tyler Hamilton ist angeblich der erste Blutdoper der Welt. Die Skandalregeln sind die alten

Klaus Huhn

Man muß nur die Namen ändern, der Ablauf ist jedes Mal nahezu gleich: Zeitungen oder TV-Moderatoren melden, daß die Dopingprobe der oder des X positiv war, eine Sperre stünde kurz bevor. Die oder der X versichern daraufhin, nie eine falsche Tablette genommen zu haben. Die Varianten dieser Erklärungen sind grenzenlos. Spitzenreiter bleibt der Langstreckenläufer Baumann, der die Stasi als Täter ermittelt hatte und dieser Instanz die für sie typisch infame Methode zuschrieb, das Gift in seine Zahnpasta injiziert zu haben.

Bei dem USA-Profirennfahrer Tyler Hamilton liegen die Dinge ein wenig anders. Er soll keine Tabletten genommen, sondern sich fremdes Blut injiziert haben. Zur Erklärung für Nicht-Doper: Die roten Blutkörperchen bewirken den Sauerstofftransport im Blut. Logische Folge: Je mehr Blutkörperchen, desto mehr Sauerstoff, was nützlich ist, wenn man ein Fahrrad und das eigene Körpergewicht einen Berg hinauftreten muß.

Wer in 3000 Metern Höhe...



Artikel-Länge: 3471 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €