Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
29.09.2004 / Inland / Seite 8

»Von der Besatzungsmacht aussortiert«

jW dokumentiert Auszüge aus einer Montagsdemo-Rede in Seelow (Brandenburg)

* Aus der Rede von Martina Dost auf der Montagsdemonstration vom 6. September in Seelow (Brandenburg). Sie hatte dort eine Woche zuvor u. a. ein Existenzminimum von 1600 Euro gefordert. Ihr wurde entgegnet, das sei zuviel.


Wer bestimmt, was zuviel ist? Wer sind wir denn? Wir sind nicht freiwillig arbeitslos. Wer hat nicht schon unzählige Bewerbungen abgeschickt? Ich weiß nicht mehr, wo ich mich noch bewerben soll. Wir haben – sofern wir in DDR-Zeiten lernten – eine gute Ausbildung erhalten, sind gestandene Fachleute, die von der Regierung/ Besatzungsmacht aussortiert wurden, weil wir keinen Profit bringen.

Ich mußte mir in DDR-Zeiten als alleinerziehende Mutter auch meine Geldausgaben gut überlegen, aber ich hatte mein Theateranrecht, jährlich Erholungsurlaub mit Tochter, Bücher, Malzirkel, konnte Freunde besuchen, weil Fahrgeld kaum ins Gewicht fiel, brauchte mir um meine Existenz keine Sorgen zu machen. Jetzt weiß ich nicht, wovon ich eine neue ...




Artikel-Länge: 3054 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €