Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
10.09.2004 / Ansichten / Seite 3

Das Gewaltkartell

Deutsche U-Boote werden nach Israel geliefert

Werner Pirker

In einem Interview mit dem Handelsblatt kündigte der deutsche Verteidigungsminister Peter Struck an, daß die Bundesregierung die von Israel gewünschte Lieferung von zwei Unterseebooten genehmigen werde. Für politische Bedenken, hochentwickeltes Kriegsgerät in ein explosives Krisengebiet zu liefern, bestünde kein Anlaß, will der SPD-Minister wissen, da die U-Boote nur zum Küstenschutz gedacht seien. Welcher Verwendung sie tatsächlich zugeführt werden, dürfte freilich außerhalb der Entscheidungsgewalt der deutschen Bundesregierung liegen. Die Israelis werden es sich auch nicht nehmen lassen, ihre Fähigkeit, diese Unterseeboote zum nuklearen Gebrauch umzurüsten, zur Anwendung zu bringen.

Israel ist eine gewaltige Nuklearmacht. Es ist dies unter Mißachtung internationaler Vereinbarungen, vor allem des Atomwaffensperrvertrages, also ...

Artikel-Länge: 2625 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €