Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
20.08.2004 / Ausland / Seite 9

Drohung mit »militärischer Lösung«

Nadschaf: Irakische »Übergangsregierung« stellt Schiitenführer Al Sadr Ultimatum

Die irakische »Übergangsregierung« hat dem Schiitenführer Muqtada Al Sadr ein Ultimatum gestellt und mit einem Angriff auf Nadschaf innerhalb weniger Stunden gedroht. Al Sadr müsse seine Mahdi-Miliz entwaffnen und auflösen, sagte »Kabinettsminister« Kassim Dawud am Donnerstag. Sollte Al Sadr dem Ultimatum nicht nachkommen, werde es eine »militärische Lösung« geben.

Al Sadrs Sprecher, Scheich Abdul Hadi Al Daradschi, forderte diplomatische Bemühungen, um »das Blutbad in der heiligen Stadt zu beenden«. Einseitige Forderungen an Al Sadr seien keine Lösung, sagte er dem Fernsehsender Al Arabija. D...

Artikel-Länge: 1900 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €