jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
19.08.2004 / Feuilleton / Seite 13

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Regenerative Energie schlägt bei sauberer volkswirtschaftlicher Kalkulation die verstaubte Atomenergie haushoch.«

Warum es Hartz geben muß

Der ARD-Korrespondent nannte am 9. August aus Magdeburg zwei Gründe, warum Tausende an den Demonstrationen gegen Hartz IV teilnehmen: Erstens sind viele nicht genügend darüber informiert, wie vorteilhaft Hartz für sie ist. Kein Kommentar. Zweitens sind eben die Montagsdemonstranten von 1989 so daran gewöhnt, gegen die Macht zu demonstrieren. Und denen haben sich aus Prinzip diverse Linke angeschlossen, die sowieso gegen alles sind. Das hat er behauptet, ohne irgendwelche Beweise oder wenigstens Begründungen anzugeben. Dann könnte man ja auch annehmen, die 89er Demonstranten haben bereut, gegen die sozial sichere DDR demonstriert zu haben. (...)

Adolf Glasbrenner vor etwa 150 Jahren: Buchbinder muß es geben. »Gäbe es keine Buchbinder, so hätten wir keinen Einband; hätten wir keinen Einband, so kauften die Vornehmen auch keine Bücher; kauften die Vornehmen keine Bücher, müßten die Schriftsteller verhungern, so brauchten auch k...



Artikel-Länge: 5639 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €