Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
19.08.2004 / Inland / Seite 4

Braune Zeremonie genehmigt

Gericht kippte Verbot des Heß-»Gedenkens« in Wunsiedel. Rechte Aufzüge in mehreren Städten

Nick Brauns

Mit Fackeln, schwarz-weiß-roten Fahnen und einem Bild von Rudolf Heß haben am Dienstag abend rund 50 Neonazis in der Münchner Innenstadt eine »Mahnwache« zu Ehren des Kriegsverbrechers unter dem Motto »Rudolf Heß – ein Friedensflieger und sein seltsamer Tod« abgehalten. Dutzende Antifaschisten störten lautstark die von Polizeigittern abgeschirmte Veranstaltung. Viele empörte Touristen schlossen sich ihnen spontan an.

Verantwortlich für die Organisation der Ehrung war Norman Bordin, der nach einem Überfall auf einen Griechen im Januar 2001 zu einer 15monatigen Haftstrafe verurteilt worden war. Das Opfer war damals lebensgefährlich verletzt worden. Bordins Nachfolger an der Spitze der neonazistischen »Kameradschaft Süd« wurde Martin Wiese, der sich im Oktober wegen geplanter Bombenanschläge auf jüdische Einrichtungen vor Gericht verantworten muß. Im Gefängnis Bernau am Chiemsee war Bordin dem Altnazi Friedhelm Busse begegnet, der dort eine Strafe wegen V...

Artikel-Länge: 3796 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €