13.08.2004 / Feuilleton / Seite 12

Wo ist die Großlage?

Abteilung »imperiale Gestaltungsräume für Generationen«: Wie Jörg Friedrich für Die Welt den Ersten Weltkrieg gewann

Kurt Pätzold

Keine Niederlage der deutschen Imperialisten auf den Schlachtfeldern von Weltkriegen, nach der sich nicht Militärs und Zivilisten gefunden hätten, die gedanklich durchspielten, wie der Sieg zu haben gewesen wäre. Und selbstredend erklärten, wie knapp er den Deutschen entgangen sei. Das hob das Selbstbewußtsein wieder, für künftige Zwecke.

Auf das Verfahren besaß die äußerste Rechte kein Monopol. 1924, es wurde des 10. Jahrestags des Weltkriegsbeginns gedacht, behauptete die Vossische Zeitung, ein zumeist von sich für liberal haltenden Angehörigen der Intelligenz gelesenes Blatt, daß den Deutschen eigentlich ein »sicherer Sieg« gewinkt habe, hätten sie sich nicht zufällig beim Griff zum Kriegsplan vertan. Nein, das Kaiserheer durfte nicht nach Westen stürmen, sondern mußte die vergleichsweise kurze Front am Rhein gegen Frankreich verteidigen und mit seiner Hauptmacht zuerst das Zarenreich niederwerfen. Dann hätte es geklappt.

Achtzig Jahre später h...



Artikel-Länge: 5756 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe