Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
04.08.2004 / Ausland / Seite 9

Verhaltene Kritik

Israelischer Siedlungsausbau in London und Washington getadelt. Einmarsch in Flüchtlingslager

Großbritannien und die USA haben Israel am Dienstag für seine Absicht »getadelt«, die größte jüdische Siedlung im Westjordanland weiter auszubauen. Nach Auffassung der Außenministerien in London und Washington verstößt der Plan gegen den internationalen »Friedensplan« für den Nahen Osten.

Der stellvertretende Sprecher des US-Außenministeriums, Adam Ereli, verwies in Washington darauf, daß die »Roadmap« einen Baustopp für alle Siedlungen fordere. US-Regierungsvertreter hätten die Regierung des israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon auf die Bedeutung hingewiesen, die dieser Baustopp für Washington habe. In London rief die Staatssekretärin im britischen Außenministerium, Elizabeth Symons, die israelische Regier...

Artikel-Länge: 2282 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €