Gegründet 1947 Freitag, 22. November 2019, Nr. 272
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
04.08.2004 / Ausland / Seite 16

Schattenregime

Washington läßt private Firmen glänzend am Krieg verdienen

Katherine Stapp/IPS

Ungeachtet weltweiter Kritik an der Praxis Washingtons, lukrative »Wiederaufbauprojekte« im Irak vor allemregierungsnahen Unternehmen zuzuschanzen und private Sicherheitsdienste mit der Aufsicht in irakischen Militärgefängnissen zu beauftragen, werden immer mehr Privatfirmen der Militär- und Rüstungsindustrie im Auftrag der US-Regierung in Übersee eingesetzt. Ihre Mitarbeit könnte sogar bei der Aufstellung des nächsten US-Verteidigungsbudgets gefragt sein.

In Irak arbeiten derzeit mehr als 20 000 Angestellte privater Unternehmen. Sie sorgen für das leibliche Wohl von US-Soldaten, werden als Sicherheitskräfte eingesetzt und verdienen am Wiederaufbau der Infrastruktur des besetzten Landes. So waren auch Angehörige privater Sicherheitsdienste an den Folterskandalen im Abu-Ghraib-Gefängnis in Bagdad beteiligt. Im US-Kongreß sind derzeit überhöhte Rechnungen privater Subunternehmer in Milliarden-Dollar-Höhe Gegenstand von Untersuchungen. Dennoch hat die US-...

Artikel-Länge: 5229 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €