Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
25.06.2004 / Ansichten / Seite 2

Irak im Zeichen des Besatzungsterrors: Fundamentalisten auf dem Vormarsch?

jW sprach mit André Brie, Abgeordneter der PDS im Europaparlament in Strasbourg

Harald Neuber

F: Sie haben vergangene Woche den Irak bereist. Welche Eindrücke haben Sie gewonnen?

Die Lage im Land ist außerordentlich gespannt. Die Unsicherheit ist allgegenwärtig. Ich habe im nördlichen Bagdad eine Stelle passiert, an der wenige Stunden zuvor ein Bombe explodiert war. Auf der Rückfahrt habe ich Explosionen in Bagdad gehört. Anderntags blockierten US-Streitkräfte 70 Kilometer vor der jordanischen Grenze eine Autobahn, weil dort zwei Bomben deponiert waren.

F: Im Irak werden immer wieder Ausländer Opfer von Entführungen und gezielten Anschlägen. War Ihnen nicht unwohl in Ihrer Haut?

Ich selbst habe mich nicht unsicher gefühlt. Man sollte die Situation der Ausländer ohnehin nicht dramatisieren. Viel schlimmer ist die Lage der Irakerinnen und Iraker, die alltäglich mit Angst und Schrecken leben müssen. Schließlich ist es die irakische Bevölkerung, die die große Mehrheit der Toten und Verletzen zu beklagen hat. Besonders beunruhigend ist die...





Artikel-Länge: 3017 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €