Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
08.06.2004 / Feuilleton / Seite 14

Sex, Drugs and Dylan

Ein Klassiker der Gegenkultur: Heute wird der Sozialwissenschaftler Günter Amendt 65 Jahre alt

Ulla Jelpke

Eine ganze westdeutsche Generation verdankt Günter Amendt den Zugang zu einem unverkrampften Sexualleben. Sein Buch »Sexfront« (1970) hat längst Kultstatus erlangt, macht aber nur einen kleinen Teil seines politischen und literarischen Schaffens aus.

Am 8. Juni 1939 wurde Amendt in Frankfurt am Main geboren, seit mittlerweile 30 Jahren lebt er in Hamburg. Nach einer kaufmännischen Lehre studierte Amendt in Frankfurt und Gießen Soziologie. In der 68er Studentenbewegung war er Sprecher der führenden linken Gruppierung, des Sozialistischen Studentenbundes Deutschlands (SDS). In dieser Funktion beteiligte er sich am großen Internationalen Vietnam-Kongreß (5 000 Teilnehmer) im Februar 1968 in Westberlin sowie an Blockadeaktionen gegen den Axel-Springer-Verlag zur Verhinderung der Auslieferung der Bild.

Wegen einer Demo gegen die Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels an Leopold Senghor (dem Dichter und ersten Präsidenten des Senegal n...



Artikel-Länge: 4709 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €