Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
24.04.1998 / Ausland

USA: Wohin mit den Napalmbomben?

Ein Entsorgungsproblem - lange nach Ende des Vietnam-Krieges

Thomas W. Klein, New Mexico

Im Jahr 1975 endete der Vietnam-Krieg. Dreiundzwanzig Jahre später sind die für diesen Krieg produzierten Napalm- Kampfstoffe für die USA immer noch eine schwierige Altlast. Gegenwärtig sorgt ein Zug für Aufsehen, der die bis heute in Lagern nördlich von San Diego aufbewahrten, ehemals für den Korea- und Vietnam-Krieg hergestellten Kampfstoffe von Kalifornien quer durch die USA zu einer Firma an den Michigan-See bringen soll. Der mit über 45 000 Litern Napalm beladene Zug geriet letzte Woche in die Schlagzeilen, nachdem die mit der Entsorgung beauftragte Firma Pollution Control Industries (PCI) aus East-Chicago im US-Bundesstaat Indiana öffentlich bekanntgab, wegen des politischen Druckes den mit der Navy und mit dem beteiligten Battelle Memorial Institute geschlossenen Vertrag nicht erfüllen zu können. Über zehn Millionen Liter Napalm sollten in einem Zeitraum von zwei Jahren in einem Zementofen entsorgt werden.

Kurz nachdem bekannt wurde, ...

Artikel-Länge: 3301 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €