Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
10.05.2004 / Inland / Seite 16

Waffenbasar ILA

Auf der heute in Berlin-Schönefeld beginnenden Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung dominiert das Militär

Horst Hoffmann

Am heutigen Montag beginnt auf dem Südgelände des Berliner Flughafens Schönefeld die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA). Bis zum Sonntag präsentieren hier rund 1000 Aussteller aus knapp 40 Ländern etwa 300 Fluggeräte. Einer der größten Aussteller ist erneut die deutsche Bundeswehr mit mehr als 40 Kampfmaschinen am Boden und in der Luft.

Die ILA, eine Mischung aus Waffenbasar und Aerospaceshow, kann auf eine fast 100jährige Geschichte zurückblicken. Die erste derartige Veranstaltung fand 1908 in Frankfurt/Main statt. Damals stand das »L« noch für Luftschiffahrt, und die Hauptattraktionen waren ein Motorflugzeug der Gebrüder und Luftfahrtpioniere Wright sowie das Luftschiff des Grafen Zeppelin. Von Anfang an dominierte das Militär diese Veranstaltungen. 1912, kurz vor dem Ersten Weltkrieg, eröffnete Prinz Heinrich von Preußen die Allgemeine Luftfahrt Ausstellung (ALA) in den Ausstellungshallen am Zoologischen Garten in Berlin mit der Los...

Artikel-Länge: 5087 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €