Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
03.05.2004 / Ausland / Seite 8

»Eine sehr gute Sitzung«

USA: Bushs Anhörung vor Kommission zum 11. September war eher symbolisch

Nach der Anhörung von US-Präsident George W. Bush am vergangenen Donnerstag in Washington konzentriert sich die Untersuchungskommission zu den Anschlägen vom 11. September auf die Arbeit an ihrem Bericht, in dem konkrete Empfehlungen formuliert werden. Über die Aussage Bushs äußerte sich die Kommission zufrieden. »Es war eine sehr gute Sitzung«, meinte der frühere Senator Bob Kerrey, der für die oppositionelle Demokratische Partei in der Kommission sitzt.

Bush antwortete während der mehr als dreistündigen Befragung auf die Kritik, daß er die Terrorgefahr zu Beginn seiner Amtszeit nicht ernst genug genommen habe. Einige von Bushs Antworten seien »überraschend und neu« gewesen, äußerte Kerrey nach der nichtöffentlichen Anhörung. Die Erklärungen des Präsidenten seien »hilfreich für die weitere Arbeit der Kommission«. Nähere Einzelheiten nannte er nicht. »Der Präsident sagte, er sei offen für einige Ideen, und es wurde nichts ausgeschlossen«, so der Ko...

Artikel-Länge: 3049 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €