Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
03.05.2004 / Ausland / Seite 8

Söldnerkarriere im Irak

Wie der frühere Apartheid-Polizist Branfield kommt ein Großteil der von Privatfirmen angeheuerten Helfer der Besatzer aus Südafrika

Norman Griebel

Hohe Bezahlung gegen höchstes Risiko, keine Kontrolle durch offizielle Instanzen: Im Irak agieren immer mehr private Sicherheitsfirmen, immer häufiger sorgen sie für Schlagzeilen, meist negative. Anfang April wurde Gray Branfield von Aufständischen getötet, ein Söldner mit einer dunklen Vergangenheit, wie jetzt The Australian berichtete. In der Zeitung enthüllte der Autor des Buches »The Silent War: South African Recce Operations 1969-1994«, Peter Stiff, daß es sich bei dem in seinem Buch zitierten »Major Brian« um Branfield gehandelt hat.

Zu Beginn seiner »Karriere« arbeitete der 1949 geborene Branfield als Polizist im von Weißen regierten Rhodesien, dem heutigen Simbabwe, wo er Mitglied einer paramilitärischen Eliteeinheit wurde. Nachdem Simbabwe 1980 seine Unabhängigkeit erreicht hatte, ging ...

Artikel-Länge: 2523 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €